Für viele Frauen sind das BH-Shopping und das Tragen von BHs mit keinen guten Erfahrungen verbunden. Viele Frauen tragen unbequeme Büstenhalter, die in die Haut schneiden und immer wieder von den Schultern rutschen. Die Probleme können darauf zurückgeführt werden, dass viele nicht wissen, wie sie den richtigen BH für sich auswählen. Das kann nicht nur sehr lästig sein, sondern im schlimmsten Fall gesundheitliche Schäden am Rücken verursachen. Im Folgenden BH Ratgeber werden Tipps gezeigt, wie du den perfekten BH für dich finden kannst.

Du solltest deine BH-Größe kennen

Als erstes ist es wichtig, dass du deine BH-Größe kennst. Sowie bei anderen Klamotten, Jeans, T-Shirts etc., kann die BH-Größe von Marke zu Marke variieren. Daher sollte beim Kauf darauf geachtet werden, ob die BH-Marke größer oder kleiner ausfällt. Um dann entsprechend eine andere Größe zu kaufen. Um deine BH-Größe festzustellen, ist der Brustumfang und die Körbchengröße wichtig. Um den Brustumfang zu messen, stellst du dich aufrecht und gerade hin. Das Maßband wird unterhalb der Brust entlanggeführt und geht einmal um deinen Körper. Zur Sicherheit kannst du die Messung auch zweimal durchführen, um ganz sicher zu gehen. Bei der Bestellung gibt die Zahl vor der Körbchengröße den Unterbrustumfang an, zum Beispiel 80B. Die Körbchengröße fängt bei A als kleinster Größe an und geht bis H als größte Größe. Wenn der BH richtig sitz, ist der Busen perfekt umschlossen und du spürst keinen Druck im Rückenteil oder vorne bei deinem Busen.

Was tun, wenn der BH trotzdem nicht richtig passt?

Wenn du deine Größe ermittelt hast und den BH anprobierst, er aber trotzdem nicht richtig passt: Dann kannst du die Kreuzgrößen (auf Englisch Sister Size) ausprobieren. Während du den BH anprobierst, solltest du merken, warum der BH nicht passt. Ist der Brustumfang nicht passend oder die Körbchengröße? Ist beispielsweise die Unterbrustweite zu klein, aber die Größe der Cups richtig, dann kannst du bei der Unterbrustweite eine Nummer kleiner nehmen und damit die Cups gleich groß bleiben, hier ein Cup größer nehmen. In Tabellen werden dir alle möglichen BH-Kreuzgrößen angezeigt. Da kannst du sehen welche Kreuzgrößen jede BH-Größe hat. Kennst du einmal alle deine Kreuzgrößen, kannst du auch bei unterschiedlich ausfallenden Marken einkaufen.

Wenn die BH-Träger in deinen Schultern schneiden

Wenn deine Brüste an den Rändern der Cups rausdrücken, kann das zusätzlichen Druck auf die BH-Träger auslösen. Dann hast du vermutlich zu kleine Cups gewählt. BH ohne Träger könntest du auch nehmen. Oder deine Unterbrustweite ist zu groß. Das erkennst du daran, wenn du hinter dir in den Spiegel schaust. Bei einem zu großen Unterband sieht es so aus, als ob das Rückenteil zu eng sitzt. Denn wenn die Cups nicht richtig an den Brüsten sitzen, rutscht der BH nach oben. Dadurch sieht es hinten so aus, als ob der BH zu klein wäre. Um zu testen, ob der BH beim Anprobieren wirklich richtig sitzt, solltest du die Arme heben, ein paar Schritte gehen und dich mal bücken, um zu schauen, ob alles da bleibt, wo es hingehört und nichts zwickt oder drückt.

7. Produktempfehlung

BH Empfehlung

Beauty Box Empfehlung